Pressestimmen 2001

Weihnachtsgrüße aus der Colmregion

Erschienen in: "Oschatzer Rundschau"

Die Zeit der Kalender hat begonnen

Wermsdorf. Nur noch wenige Tage, dann beginnt das neue Jahr. Damit man auch immer einen Überblick über die einzelnen Tage hat, Geburtstage oder Termine nicht vergisst, gibt es bekanntlich eine Fülle der verschiedensten Kalender. Manche davon sind einfach auch nur begehrte Kunstwerke.

So auch der schon zum Kult gewordene Pirelli-Kalender. Diesen gibt es auch wieder in begrenzter Auflage für das Jahr 2002. Top-Models und andere Persönlichkeiten zieren hier jeden Monat. Beeindruckend sind die Aufnahmen vom Februar-Girl, Amy Smart. Aber auch der Juli im Pirelli-Kalender hat es in sich. Dieser zeigt Kiera Chaplin, die Enkelin vom unvergessenen Charlie Chaplin.

Nicht weniger interessant ist der Origami-Kalender von der Wermsdorfer Buchbinderei Thomas Johst. Er griff für seine Motive die Jahrhunderte alte japanische Kunst des Papierfaltens auf. Aus einem meist quadratischen Blatt Papier entstehen zauberhafte Figuren. Wer die Origami-Welt und den Spaß am Papierfalten einmal erfahren hat, wird fasziniert versuchen, mit jedem Stück Papier neue Formen zu entwickeln. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Origami ist fast 1000 Jahre alt. Am japanischen Kaiserhof war es von Beginn an ein sehr schöner Zeitvertreib. Im Laufe der Jahrhunderte wurde Origami auch außerhalb des Kaiserhofes bekannt und verbreitete sich rasch. Es wurde in Japan zur Volkskunst. Auch heute noch findet man die Kunst des Papierfaltens im japanischen Alltag. Großeltern, Eltern und die Kinder lieben es, aus einem Stück Papier eine wundervolle Figur zu zaubern. Natürlich wurde Origami mit der Zeit auch außerhalb Japans bekannt. Immer mehr Menschen in anderen Ländern begeistern sich für diese Kunst.

Origami ist das Falten von Papier, es erfordert Konzentration, fördert die Fingerfertigkeit und regt die Phantasie an. Die Figuren können in unterschiedlichster Art verwendet werden. Man kann Mobile zusammenstellen, einen Blumenstrauß für das Geburtstagkind binden, man kann mit dem Gebastelten spielen oder einfach als Gebrauchsgegenstand benutzen, oder, oder…

Einen sehr schönen Einblick in die Origami-Welt gewährte der zur Eröffnung der Kalenderproduktion in der Buchbinderei Johst präsentierte Origami-Kalender. Mit diesem außergewöhnlichen Kalender traf das Wermsdorfer Unternehmen voll ins Schwarze, so dass alle bisher produzierten Kalender aus der Lagerhalle verschwunden sind.


Von Tilo Schroth

Zurück